W.A. Mozart: Così Fan Tutte O Sia La Scuola Degli Amanti
  • Max Schlereth Saal - Universität Mozarteum

    Mirabellplatz 1, 5020 Salzburg, Austria

Die jungen Offiziere Ferrando und Guglielmo wollen ihren väterlichen Freund Don Alfonso nicht ungestraft davonkommen lassen – schließlich zieht er die Treue ihrer Verlobten in Zweifel! Aber statt des geforderten Duells gehen sie auf seinen Vorschlag einer Wette ein und werden damit zu Handlangern am Zerstörungswerk ihrer Liebesbeziehungen. Sie tarnen sich in orientalischem Gewand und testen die Treue von Fiordiligi und Dorabella, indem sie – angeleitet durch Don Alfonso – unerkannt als Fremde die beiden Mädchen zu verführen versuchen. Das Liebesverwirrspiel lässt Verführer und Verführte gleichermaßen in einen Strudel von Verlangen und seelischer Not taumeln. Mozarts dritte und letzte Zusammenarbeit mit dem Librettisten Lorenzo da Ponte liefert neuerlich ambivalent-schonungslosen Zündstoff: Sturm und Drang menschlicher Leidenschaften im Spiel mit aufklärerischer Ratio. Benommen stehen die Zöglinge von Alfonsos „Liebesschule“ am Ende da, das Unabwägbare obsiegt. „… mit Teilnahme schauen, wie sie einander suchen, sich anziehen, ergreifen, zerstören, verschlingen, aufzehren und sodann in erneuter, neuer, unerwarteter Gestalt hervortreten …“ - Johann Wolfgang von Goethe, Die Wahlverwandtschaften Dramma giocoso in zwei Akten von Dramma giocoso in zwei Akten Musik von Wolfgang Amadé Mozart KV 588 Uraufführung am 26. Jänner 1790 im kaiserl. Königl. National-Hoftheater zu Wien

Sprache: Deutsch