Hänsel und Gretel
  • Marionettentheater Schloss Schönbrunn

    Schloss Schönbrunn Hoftrakt, 1130 Wien, Austria

Hänsel & Gretel Hänsel Elisabeth Grümmer Gretel Elisabeth Schwarzkopf Vater Josef Metternich Mutter Maria von Ilosvay Hexe Else Schürhoff Sandmann Anny Felbermayer Taumann Anny Felbermayer Eine Bearbeitung der Oper für Kinder. Der Komponist tritt als Marionette auf und erzählt die Geschichte. Entstehung: Humperdincks Schwester Adelheid Wette plante das Märchenspiel als häusliche Theateraufführung. Sie bat ihren Bruder lediglich um die Vertonung einiger Verse. Als diese im Familienkreis großen Anklang fanden, beschlossen Wette und Humperdinck, ein Singspiel daraus zu machen. Schließlich wurde Humperdincks Begeisterung so groß, dass er eine abendfüllende Oper komponierte. Bereits die Uraufführung am 23. Dezember 1893 war ein außerordentlicher Erfolg.Viele der Themen in Hänsel und Gretel werden oft für Zitate von Volksliedern gehalten.Humperdinck hat sich zwar vieler Volkliedfragmente bedient, aber tatsächlich nur drei Volkslieder unverändert verwendet: Suse, liebe Suse, was raschelt im Stroh? Ein Männlein steht im Walde und Schwesterlein, hüt´ dich fein! Viele der weiteren Melodien aus der Oper (z.B. Brüderchen, komm tanz mit mir... und der Abendsegen) sind aber erst später zu Volksliedern geworden. 1. Akt Hänsel und Gretel sind allein zu Hause, anstatt zu arbeiten, spielen und tanzen die beiden. Die Mutter schickt die Kinder in den Wald um Beeren und Pilze zu sammeln. Fröhlich kommt der Vater nach Hause, er hat heute gute Geschäfte gemacht und viele Besen verkauft. Als er hört, dass die Kinder im Wald sind ist er besorgt, denn sie könnten sich bis zur Knusperhexe verlaufen. Hänsel und Gretel haben sich im Wald verirrt. Es wird dunkel, sie fürchten sich, da erscheint das Sandmännchen und streut ihnen Sand in die Augen. Im Schlaf werden sie von den 14 Schutzengeln bewacht. 2. Akt Das Taumännchen weckt die Beiden am nächsten Morgen. Sie wandern weiter und entdecken das Lebkuchenhaus der Knusperhexe. Erstaunt über die herrlichen Leckereien mitten im Wald kosten sie ein kleines Stück Lebkuchen. Die Hexe erscheint und verzaubert die Beiden. Hänsel wird in einen Käfig gesperrt und Gretel muss im Haus helfen. Durch den Zauberspruch befreit Gretel ihren Bruder. Mittels einer List von Gretel landet die Hexe im Ofen und wird somit selbst zu Lebkuchen. Die Eltern freuen sich ihre Kinder wieder gefunden zu haben. Nun ist der Bann der Hexe gebrochen - alle verzauberten Kinder sind wieder befreit und kehren glücklich zu ihren Eltern zurück.

  • 1 Erwachsener

    20,00 €

  • 1 Kind

    15,00 €

Sprache: Deutsch